Soziale Netze


Aktuelle Artikel

Die Landgemeinde


  • Am Freitag, den 5. Juni, lief der hochverehrte Kritikus sich die Füße wund, um das Objekt seiner Begierde zu erstehen. Nichts. Überall die alte zweite (nach der ...


  • Nun könnte man sagen: Die Zweiten werden die ersten sein – Oder so! Da war die schwarze Null (Nein, nicht der Herr Schäuble!). Die Null-Nummer, die Generalprobe, ...


  • (Hinweis in eigener Sache: Es handelt sich hier nicht um eine Satyre im Sinne des Presserechts, sondern um ernsthafte Kritik im Sinne von Moritz Arand von der ...


  • Taxi-Toni, einer der Besten im Leipziger Westen, erzählte uns seine schauerlichen Erlebnisse in seiner Heimatstadt Leibzsch (Leipzig). Da er mit seinem Gelegenheitsverkehr im Berufsverkehr viel rumkommt, bekommt ...


  • Also – dr Dunnel iss nu werglich fertzsch! Richtzsch fertzsch, das heesd, mr gann durchfahrn. Midd ohne alles,also – enne Fahrgarde brauchsde schon – unn da fangn ...


  • Bei Raßnitz in Sachsen-Anhalt steht oder liegt ein Stein und wenn der Hund bellt, wackelt er mit dem Schwanz. Heute, am Dienstagabend, den 13. November 2012, stand ...


  • Am Montag, dem 26. Januar 2009, einem trüben und naßkalten Tag, spazierten zwei alte Leutzscher in Leutzscher Holz. Hinter der alten Försterei am Leutzscher Bahnhof bogen sie ...


  • Der Wachberg in Rückmarsdorf ist eine alte keltische Kultstätte. Ein Hügel südlich vom Bienitz. Sicher auch eine Endmoräne aus der letzten Eiszeit oder nach irgendeinem Klimaschwindel entstanden… ...


  • Aus dem sorbisch-wendischen Gebiet, aus der Lausitz, kam durch Sachsen ein Handwerksbursche (Den gleichen Weg nahm hundert Jahre später der Bäckerlehrling Erwin Strittmatter – aber das ist ...


  • Es war einmal ein alter Leutzscher, der wohnte dereinst in Gohlis, einem besseren Leipziger Stadtteil. Dort verdiente er seinen Lebensunterhalt als Landwirtschaftslehrer. Mit Töchterchen Sandra radelte er ...