Soziale Netze


Der Schönefelder Bote

Wolfgang Anders


Nummer 35 des Schönefelder Boten ist soeben erschienen.
Mit einem Paukenschlag!
Bumm!
Seite 10!!!
Auf Seite 10 werden 10 Dinge genannt, die unglaublich sind.
Man muß wissen, daß der Schönefelder Bote zur investigativen Presse gehört.
In Zeiten der sogenannten Lügenpresse ist das schon mal viel.

Schon zum Leipziger Katholiken-Tag hat sich der Schönefelder Bote so stark gemeldet, daß es in Schönefeld einen massiven Aufschrei gab.
Hier in der Zeitschrift „Die Landgemeinde“ hat sich kein Schwein dafür interessiert.
Auch unser aufmerksamster Leser aus Pretzsch an der Elbe (Hinter den Bergen, bei den 6 oder 7 Zwergen!) hat sich nicht dazu geäußert.

Nun berichtet der reitende Bote aus Schönefeld, daß der sogenannte „Sonnenwall“ abgerissen werden soll.
Wir werden sehen…

Die Umbenennung von Schönefeld wird ernsthaft in Erwägung gezogen.
Unser Namensvorschlag lautet: „Hier nicht BER“
Die Schreibweise ist noch offen…

Der geplante neue City-Tunnel soll allerdings umgenutzt bzw. umgewidmet werden:
Er wird ausschließlich für Fußgänger eingerichtet werden – mit Geschwindigkeitslimit.

Soviel in aller Kürze von unserem Volkskorrespondenten Taxi-Toni (Einer der Besten im Leipziger Osten).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.