Soziale Netze


Die Katholiken sind auch bloß Menschen…

Wolfgang Anders


Na, wirklich!
Wie uns – der Redaktion – von Taxi-Toni vertrauensvoll berichtet wurde, seien bei den Katholen durchaus nette Menschen dabei.
Daran haben wir nicht gezweifelt.
Hier nun der gekürzte Bericht unseres schon bejahrten Volkskorrespondenten Taxi-Toni (Einer der Besten im Leipziger Westen!):

Also, heute früh (Am heutigen Samstag, den 28. Mai im Jahre des Herrn 2016) fahre ich zwee nette schunge Fraun zur Oper.
Die war`n so etwa mei Alter unn gahm`n aus`m Westen.
Aus Bayern unn aus Niedersachsen.
Vom Hotel offn Augustusplatz.
Also, mir hamm`n uns gut unterhalten unn ooch verstanden.
Die Damen waren gaddohlisch unn ooch sonst – also, man gonnde midd se red`n.

Das Wort „Scheißwende“ hätte ich übersetzen solln, aber sie haben es mir auch nicht übel genommen.
Wir waren uns einig, daß die kleenen Leute in Ost und West gleichermaßen über`n Tisch des Hauses gezogen worden sind!

(Anmerkung der Redaktion: Auf der Taxe least Taxi-Toni sogar die LVZ und hat da so seine Probleme!):

In der gaddohlischen Beilage der Leivoze iss ä alter Leutzscher (Den genn`sch gar nich!), der sich Gäste eingeladen hat.
Gann er ja machen.
Früher war er beim FDJ-Treffen (Ich ooch!), heute lädt er sich die Gaddohlen ein.
Man muß ja nicht gleich bis in`s Mittelalter zurück, aber – nu gut. Iss ja seine Sache (Hat der geene Frau?).
In der Zeitung steht „Er ist zwar Heide, aber offen für neue Gesichter und andere Ansichten.“
Die Autorin dieses fragwürdigen Beitrags heißt Melanie Steitz – wahrscheinlich die Praktikantin oder Volontärin oder…?
Und: „Das ist so ein ständiges Geben und Nehmen“, resümiert der Atheist seine humanitären Ideale.“
Einverstanden, meint Taxi-Toni, selbst Humanist, Menschenfreund und Philantrop.

Dann hat aber die Autorin oder aber die Leivoze was nicht verstanden oder was auch immer!
Vielleicht wissen es die von der Leivoze nicht!
Hätten sie aber klären können:
Ist Herr Moritz nun Heide oder Atheist?

Wir werden es nie erfahren – und wenn, dann nicht von der LVZ!
Nein, denn die sind zu blöd für!

Anmerkung der Redaktion: Dieser letzte Satz wird gestrichen und das Honorar von Taxi-Toni wird deutlich gekürzt.
Wir distanzieren uns von derart menschenfeindlichen Äußerungen und behaupten glatt das Gegenteil!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.