Die spinnen, die Spinner – in der alten Spinnerei!

Wolfgang Anders


Die spinnen, die Römer – so oder so ähnlich haben Asterix und Freunde immer gesagt.

Hier aber wird ganz anders gesponnen.

Die alte Baumwollspinnerei ist seit rund zwanzig Jahren Ort und Gelegenheit für Künstler aller Art.

Art (lat.) heißt ja Kunst.

Vita brevis – ars longa…

Das Leben ist kurz, die Kunst aber währet lange!

Gestern schon kam ich mit dem Auto die Spinnereistraßer lang und – ach ja: Termin vergessen.

Paßt aber gut zu einem Thema in der Halle für Zeitgenössische Kunst: Individuelle, kollektive und ökologische Erschöpfung. Rasender Stillstand – kein Fortschritt.

Dann der beeindruckende Film mit dem Eisläufer vor dem Eisbrecher!

Ich muß m eine Gedanken sortieren, schließlich habe ich heute noch etwas anderes vor, wer begegnet mir zweimal in den dunklen Hallen?

Speck von Sternburg. Ich grüße freundlich, er auch. Ob er mich erkannt hat?

Was wollte ich noch mal von ihm???

Rasender Stillstand – kein Fortschritt möglich.

Eine nette Dame ermöglicht mir diese Zeilen gleich hier in Stein zu hämmern.

Nach Beuys habe ich gefragt, weil gestern abend seine „Wirtschaftswerte“ in der Hand hatte.

Hier haben sie auch einige Bücher von ihm.

Später, nicht heute…

Rasender Stillstand…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.