Soziale Netze


Leerfahrt oder Lehrfahrt bei den LVB?

Wolfgang Anders


Leerfahrt statt Lehrfahrt
bei den Leipziger Verkehrsbetrieben

Leipzig
21. Juni 2017

von
Wolfgang Anders

Heute ist meteorologischer Sommeranfang.
Da haben wir in der Redaktion ohnehin nichts weiter zu tun – aber halt!
Taxi-Toni kommt zum Quatschen – wo, bitte, steht der Kaffee…?

Unser lieber, guter, alter Bekannter, der Leipziger Taxifahrer Taxi-Toni (Einer der Besten im Leipziger Westen.) berichtet Unerhörtes und selbst Gesehenes:

Also, ich fahre so mit `nem Fahrgast nach Grienau (Grünau) unn noch in Lindenau seh`ch doch, wie zwee ahle Tanten an dr Haltestelle Saalfelder Straße, am Busbahnhof, inne Straßenbahn einsteichen wolln. Se machen zum Anhänger hinter, weil der ä Niedrigflurwagen oder so iss!
Da gennse besser nein!
Die ehne drickt unn drickt unn – also de Diere geht nich off.
Mir haddn alle rot unn ich sah aus meiner Dachse och rot: Sieht denn der Bimmelfahrer die Ahlen nich? Häddch blägen genn!
De Bimmel stand wo se stand. De Straße war immer noch rot – de Ahle drickt noch ä mal – nischt!

Endlich fuhren alle los – außer den beeden Ahlen!
Beim Ieberholn sehe ich doch zwee Gerle vorne drinne sitzen!!!

Aha, denke ich bei mir – änne Lehrfahrt also!
Ham die nischt gesähn oder bloß gequatscht oder de Vorschriften zitiert?

Straßenverkehrsordnung § 1:

„Vorsicht und gegenseitige Rücksichtnahme…!“

Soweit unser Volkskorrespondent Taxi-Toni (Einer der Besten im Leipziger Westen.)

Anmerkung der Redaktion:

Die Betriebsvorschriften für Bimmelfahrer kennen wir hier auch bloß nicht.
Es scheint sich aber eher um eine Leerfahrt gehandelt zu haben.
Immer schön auf die Vorschriften achten.
Die beiden alten Damen hätten ja auch laufen können – oder?

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.