Soziale Netze


Trauerfeier in Authausen

Wolfgang Anders


Ilse Balz aus Authausen, einem Dorf am Rande der Dübener Heide, heute Gemeinde Laußig, ist tot.
Sie starb am 24. November im Krankenhaus.
Ilse Balz wurde stolze 94 Jahre alt.
Da darf man schon mal sterben.
Der Pfarrer hat das schöner gesagt.
Eben der Pfarrer, der im Dorf bleiben soll – laut Forderung auf den Plakaten im Dorfe.
In eben der Kirche Authausen, deren Turm an der falschen Seite steht – und das Geläut am Boden!
Alles ein wenig anders in Authausen, dafür sind die Leute nett.

Oma Ilse, wie sie überall genannt wurde, war schon eine Persönlichkeit im Dorfe.
Landwirtschaft, Poststelle und die Kneipe „Zur Linde“ hat Oma Ilse bewältigt.
Und Familie mit drei Kindern, Ulrich, Heidrun und Freddy, sowie viele Enkel und Urenkel.

Da war was los…

Die Kneipe hat der Autor ab 1973 kennengelernt und manches kleine Bierchen dadorten gekippt.
Satt geworden ist der Autor auch – satt und trunken…

Prost, Ilse, nunmehr auf Wolke 7 – mit Dir trinke ich am liebsten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.