Soziale Netze


Volksfest Döhlen 2017

Wolfgang Anders


Große Plakate in Markranstädt und weltweit…
Vom 18. bis 20. August 2017 Döhlener Volksfest und Ringreiten!
Oder so…

Nu, da müssen wir hin!
Mir fahrn schließlich zu jeder Hundehochzeit.

Gesagt, getan.

Von Leibzsch aus in Richtung Westen, die B 87, also die Lützner Straße `naus bis hinter Markranstädt.
In Quesitz verpassen Sie aber nicht, gleich hinter der Tankstelle links abzubiegen.

Sodann folgen Sie der Hauptstraße und fahren im angrenzenden Döhlen bis zum ehemaligen Rittergut.
Ein schöner, von Bäumen eingerahmter Festplatz ist festlich – also volksfestlich – eingerichtet.
Man erkennt eine getarnte Feldküche, einen Bierwagen, ein Festzelt, … und Pferde, die sich einen Ring holen sollen.
Aölso, die Reiter auf den Pferden sollen mit einem handgeschnitzten Stock ein buntes Ringlein herunterholen…

Auf dem Wege zum Bierwagen einer internationalen, heimischen Brauerei aus der weiteren Umgebung, treffen wir den ehemaligen Kommilitonen Helmut St.
Vor vierzig Jahren habe er hier in der LPG gearbeitet.
Helmut züchtet heute Island-Ponys am Rande der Dübener Heide.

Ein älterer Zuschauer beim Ringreiten erzählte dem weitgereisten Chronisten von Felgentreff, Klaus und den anderen Felgentreffs und dem Kutscher Wappler, Paul – der später bei der Tierzucht Pferde vermittelte.

Familie Beek konnte sich über eine erfolgreiche Enkelin beim Ringreiten freuen.

Das Wetter wurde entgegen dem Wetterbericht imm schöner.
Die Festwiese wurde immer festlicher.
Im Festzelt tanzten die Kinder zu Kaffee und Kuchen und draußen verlosten die Damen dubbor-Dosen.

So trafen wir uns in Döhlen – wo sonst!?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.