Soziale Netze


„Vor Karl war Leipzig nur ein Kaff“

Wolfgang Anders


Bild Leipzig, heute, Mittwoch, 09. Januar 2019, Seite 4:

Vor Karl war Leipzig nur ein Kaff.

…Plagwitz – malariaverseucht…

So oder so ähnlich schreibt Bild Leipzig über unseren Dr. Carl Heine, eine berühmte Gründerpersönlichkeit in Leipzig.
Ein Mann, der in seiner Heimat Schwerpunkte deutscher Industriekultur setzte.

Ein Filmprojekt beschäftigt sich mit dieser Persönlichkeit.

Hier aber schreiben Leute, im Wessi-Style, über uns, worüber wir uns laut und deutlich beschweren.

…Leipzig nur ein Kaff!

Der starke August, der große Friedrich, der noch größere Napoleon Bonaparte hätten ein „Kaff“ kaum ausquetschen können wie eine Zitrone…
…nee, stäuben wie einen alten Mehlsack!
So ähnlich drückte sich kein geringerer als Friedrich der Große aus. Aus Leipzig sei immer noch was rauszuholen!

War Plagwitz tatsächlich malariaverseucht?
Hatten die damals schon den Klimaschwindel?
Heines Freund Rudolph Sack hätte wohl kaum auf klimaverseuchtem Gelände erfolgreich Landwirtschaft betreiben können!

Zumindest hatten die damals noch keine Bild-Zeitung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.