Wasserfest Leipzig 2018

Wolfgang Anders


RBL beim Wasserfest…!
Nein! Nicht Red Bull Leipzig, sondern die Bundes Ruder Liga machte hier das Elsterflutbett unsicher.
Ein herrliches Bild – besonders Samstagabend im Dunkeln!
Von der Sachsenbrücke bis zur Rennbahnbrücke.

Das zahlreiche und vielfältige Publikum nahm dieses hochrangige Spektakel gern an.
Leipzig ist eben für alles gut.

Autor hat vor rund 50 Jahren Ruderregatten auf eben diesem Gewässer erlebt. Unterhalb des Palmengartenwehrs, also flußabwärts.
Linkerhand im Leutzscher Holz lag das Bootshaus von Dynamo, mit allem was dazugehört.
In Höhe Zentralstadion erlebten wir Leipziger Querbordbootsrennen.
Also die ganz Schnellen mit einem flachen Boden.

Dafür muß man aber den Boden des Elsterflutbeckens regelmäßig entschlammen. Durch die geringe Fließgeschwindigkeit setzen sich im Wasser transportierte Sedimente ab.
Das könnte heute teuer werden.

Was fehlt eigentlich noch?
Ach so!
Der Durchstich vom LIndenauer Hafen in den Elster-Saale-Kanal.
Und weiter?
Ein paar Kilometer Kanalbau bis zur Saale!

Und dann könnte der Wunsch der Paddler auf der Neuen Luppe erfüllt werden.
Vor ein, zwei Jahren fragte der Autor die Paddler (Höhe Schkeuditz): „Schiff ahoi, wohin?“
Antwort: „Nach Halle, nee – nach Hamburg!“

Siehe Abbildung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.