Weihnachtskonzert

Wolfgang Anders


Ganz in Familie, Oma, Opa, Töchter, ein Lebensgefährte und zwei Enkelkinder, besuchten wir das Weihnachtskonzert vom JugendBrass Orchester Leipzig in der Paul-Gerhardt-Kirche zu Leipzig-Connewitz.
Wir sind diesem Klangkörper, dem ehemaligen Fanfarenorchester Leipzig, seit Jahren verbunden.
Beide Töchter absolvierten beim legendären Oberlehrer Knoll eine gediegene musikalische Grundausbildung.
Der Autor selbst konnte mit dem von ihm geleiteten städtischen Betrieb bescheidene logistische Unterstützung leisten.
Heute nun lernten die Enkelkinder das Orchester kennen, wo Mama selbst musiziert hat.
Opa und Oma hat`s gefreut.

Das Orchester selbst hat sich gewandelt und entwickelt sich zum Sinfonieorchester. In Verbindung mit einem gemischten Chor der Singschule Leipzig boten sie ein reife Leistung unter der Leitung von zwei Dirigenten.

Sehenswert ist die Paul-Gerhardt-Kirche der Evangelisch-Lutherischen Kirchgemeinde Connewitz-Lößnig.
Außen eine solide, große Kirche mit Elemente aus Rochlitzer Porphyrtuff auf einem Berg, innen eine traditionelle, gut ausgestattete und gestaltete (geheizte) Kirche mit einer tonnenförmig gerundeten Holzdecke mit Kassettenelementen.

Die Apsis beherbergte ein Gestell für den Chor, davor das Orchester.

Die Resonanz der Bevölkerung war gut, sicher auch viele Verwandte der Künstler, aber das ist ja auch in Ordnung, sowie viel Leute mit kleinen Kindern, wie wir.
Und das ist auch gut!

Danach hat Opa seine Familie zu einem kleinen Imbiß in der modernen Systemgastronomie eingeladen.

Was Besseres hat Opa so schnell nicht gefunden.
Sicher gäbe es im multikulturellen Connewitz auch Anderes, aber wo?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.