Soziale Netze


Soldat Heinz Anders

Wolfgang Anders


Panzer in Rußland von Heinz Anders
Signatur fehlt noch

http://www.pt-magazin.de/newsartikel/archive/2007/august/23/article/soldat-heinz-anders.html

Dieser Beitrag mit einigen Bilder erschien schon am 23. August 2007 dankenswerter Weise im Leipziger Mittelstandsmagazin P.T.

Eigentlich soll der jetzige Titel hier und heute lauten: „Missing – der Soldat und seine Bilder“!
Dieser Titel soll darauf verweisen, daß es sich hier um einen Menschen handelt, der im Kriege als vermisst gemeldet wurde – und einige seiner Skizzen, Kleingraphiken, Kriegsbilder sind es auch.

Tatsächlich – Der Leipziger Heinz Anders kam von seinem letzten Heimaturlaub nicht mehr in seiner Einheit an. Es war das Jahr 1944. Er sollte nach Italien, Sizilien, wie es hieß.
Keine Spur.

Eine Bleistift-Skizze (Din A 4, quer) zeigt noch einen deutschen Panzer auf einem Eisenbahnwaggon. Die Bildunterschrift lautet Auf dem Wege nach Sizilien. Das Jahr 1943.

Ein deutsches Soldatenschicksal.
Ein paar Skizzen, Postkarten, ein Tagebuch … sind geblieben. Fotos. Unvollständig.
Ein strahlender blonder talentierter junger Mann.

Die Suchdienste in der DDR und in der BRD hatten ihn noch nicht einmal in ihren Listen. Seltsam.
Nicht seltsam, sprach Dr. Dieter Kürschner, DDR-Militärhistoriker, vor mehreren Jahren.
Es gab tausende solcher Schicksale.

Nunmehr haben wir uns entschlossen, eine Ausstellung zu organisieren.

SAMMLUNG ANDERS Leipzig 1980

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.