Soziale Netze


DDR-Landtechnik – Der Maulwurf

Wolfgang Anders


Maulwurf wurde dieser Radschlepper RS oder auch Geräteträger GT von den alten Bauern genannt.
Es handelt sich um den RS 08/15.
15 PS bei 3000 Umdrehungen pro Minute bringt der Zweizylinder-Zweitakter. Anlaßvorrichtung ist ein Dynastarter (soll vom PKW P 70 stammen?).

Eine Einscheibenkupplung überträgt die Kraft auf ein Schaltgetriebe mit 8 Vorwärts- und 8 Rückwärtsgängen.
Die Geschwindigkeiten gehen von 1,6 bis zu 15 km/h.

Die Lenkung, eine Roßlenkung, verfügt über eine teleskopisch verstellbare Lenkstage für Veränderungen des Radstandes.

Die Zapfwelle vorn und hinten verfügt über zwei Geschwindigkeiten:
1. motorgebunden n = 589 U/min
2. weggebunden n = 540 U/min

Als Anhängevorrichtung dient eine Ackerschiene.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.