DDR-Landtechnik: RS 09

Wolfgang Anders


Das ist er: Der legendäre Radschlepper und Geräteträger RS 09 !

Endlich auch mit einem richtigen Dieselmotor – einem Lizenzbau von Warchalowski, Österreich.
Ein Viertakt-Diesel mit zwei V-förmig angeordneten Zylindern.
Diese bringen bei 3000 U/min immerhin 16 PS (luftgekühlt).

Für den RS 09 liegen uns einige originale Dokumente und Fachbücher vor.
Über seine Konzeption und die ganze Vorgeschichte gibt es noch viel zu berichten.
Der Erfurter Ingenieur Scheuch hat sich insgesamt um die Mechanisierung der DDR-Landwirtschaft in dieser Zeit, den 50er Jahren sehr verdient gemacht.
Dazu später.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.